Drucker Auswahl und Einstellungen


Betrifft nur WIN-Versionen vor WIN-XP:  Zu der Zeit, als die Weiterentwicklung der für PC-AHNEN verwendeten Programmiersprache eingestellt wurde, gab es den USB-Port leider noch nicht. Deshalb kann es sein, dass PC-AHNEN bei seinen DIREKTEN Druckausgaben eventuell nur mit Druckern zusammenarbeitet, die am Parallel-Port LPT 1 angeschlossen sind. Die indirekten Druckausgaben (HTML-Dateien) über Internet-Browser sind davon aber unberührt. Abhilfe aus diesem eventuellen Dilemma schafft aber die Verwendung von Software, mit der man Druckausgaben als PDF-Datei erstellen kann. Diese Software verwendet Treiber, die in der Systemsteuerung von Windows exakt gleich wie Drucker eingebunden werden. Entsprechende PDF-Software gibt es teilweise kostenlos im Internet.



Druckereinstellungen

Monitorschriften

Druckerschriften



Probleme beim Ausdrucken (fehlende Umlaute und weitere sonderbare Vorkommnisse)

Sollte bei Ihnen das Problem auftauchen, dass die Druckausgaben unvollständig sind,  kann dies in verschiedenen Ursachen begründet liegen. Die einfachste Ursache wäre, Sie haben eine Schrift gewählt, die keine Umlaute enthält. Dann sollten Sie lediglich eine andere Schrift aussuchen.


Eine weitere Ursache könnte ein falscher Druckertreiber sein (bei sämtlichen Problemen, die mir bisher gemeldet wurden. war dies der Fall).

PC-AHNEN übergibt sämtliche Druckausgaben erst an Windows. Dieses wiederum sendet diese Ausgaben über den aktuell eingestellten Druckertreiber zum Drucker. PC-AHNEN weiß also nicht (und hat darauf auch keinen Einfluss), was mit den Druckausgaben alles passiert. Es ist lediglich zwingend erforderlich, dass der 100% richtige Druckertreiber installiert ist (auch wenn andere Software vielleicht einen anderen akzeptiert).


Sollten Sie sich mit diesem Problem konfrontiert sehen, kann ich ihnen leider keine Hilfestellung geben. Ich kann Ihnen lediglich versichern, dass es bei 99,9 % meiner Kunden bisher keine derartigen Probleme gab.

Sie müssen dann beim Druckerhersteller, im Internet oder auf diversen CD's nach dem richtigen Druckertreiber forschen. Bei Druckern, die allerdings schon als Antiquität gehandelt werden, ist dies sehr problematisch.

Billiger (und in jedem Fall auch besser) wäre in diesem Fall der Erwerb eines neuen Druckers. Gute Drucker sind bei diversen Elektronik-Märkten bereits zu Spottpreisen zu haben.




Falls mit mehreren Druckern gearbeitet wird, kann hier der gewünschte aktiviert werden.(Siehe auch obigen Hinweis zu PDF-Druckertreibern)




Formateinstellungen für Querdrucke

Da eine Einstellung auf Querformat nicht automatisch erfolgt, werden Sie vor Beginn dieser Ausdrucke daran erinnert, und Sie müssen die Umstellung auf Querformat manuell vornehmen.

Vergessen Sie aber bitte nicht, nach diesen Ausgaben Ihren Drucker wieder manuell auf Hochformat umzustellen (jeweils im gleichen Menü)




Monitorschriften

Sinnvolle Ergebnisse erzielen Sie nur mit den Schriften CLProfiW. Die Grösse der Schrift ist fest vorgegeben und kann nicht verändert werden. Die Schrifthöhen variieren allerdings etwas. So hat z.B. die Schrift CLProfiW Times-Roman Large ein etwas größeres Erscheinungsbild.


Auswahl der Monitorschriften





Druckerschriften


Außer bei semigrafischen Druckausgaben können Sie jede unter Windows verfügbare True-Type-Schrift wählen.


Schriftart für semigrafische Druckausgaben

Hier ist die Schrift MS LineDraw fest vorgegeben. Gute Ergebnisse werden mit dieser Schrift nur in den Größen 3-6 erzielt.




Schriftart für alle anderen Druckausgaben

Hier können alle auf Ihrem Computer vorhandenen True-Type-Schriften gewählt werden.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie bei den meisten Druckern mit Schriften in der Größe 8.


Alle Druckausgaben, bei denen diese True-Type-Schriften verwendet werden, sind tabulatorgesteuert, d.h. der Platz für die einzelnen Spalten etc. ist fest vorgegeben. Wählen Sie eine zu große Schrift, passt eventuell nicht alle Information zwischen die Tabulatoren. Sie sollten sich in diesem Fall aber nicht bei mir beschweren, sondern einfach nur eine kleinere Schrift wählen.


Es bleibt Ihnen aber trotzdem unbenommen, ungeeignete Schriftgrößen oder Schriftarten auszuwählen. Das Druckergebnis sollten Sie dann aber nicht PC-AHNEN anlasten.


Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: iPhone-Dokumentation einfach erstellen